Pages

Dienstag, 10. November 2015

[Rezension] Night School und Gewissheit wirst du haben

Autorin: C. J. Daugherty

Verlag: Oetinger

Gebundenes Buch

400 Seiten

Preis: 18,99 €




Klappentext:

Das grandiose Finale von NIGHT SCHOOL! Nicht nur, dass sie ihre Großmutter schmerzlich vermisst, auch die NIGHT SCHOOL droht ohne Lucindas führende Hand nun gänzlich auseinanderzubrechen. Allie ist mehr denn je davon überzeugt, dass jeder, den sie liebt, sterben muss. Da wendet sich das Blatt: Studenten aus allen Teilen der Welt reisen an, um sich dem Kampf gegen Nathaniel anzuschließen. Sogar Allies Bruder Christopher will die Seiten wechseln und Nathaniel verlassen. Aber Allie weiß nicht, ob sie ihm trauen kann.

Meine Meinung:

Um es vorweg zu sagen, ich hatte an dieses Buch immens hohe Anforderungen, da mich die anderen Bücher so in den Bann gezogen haben.

Der Einstieg wieder in Allies Geschichte und Welt viel mir relativ leicht, obwohl ich den vorletzten Band vor über einem Jahr gelesen habe. Was natürlich  auch durch den leichten Schreibstil kam. Aber vor allem  dadurch, dass ein paar Sachen aus den vorherigen Teilen nochmal erwähnt wurden, so das ich mich gut erinnern konnte.
Auch dieser Teil riss mich genau wie seine Vorgänger total mit sich. Für mich ist bei einem Buch wie diesem Spannung mit am wichtigsten und die hat C. J. Daugherty wieder super hingekriegt. Ich konnte mich total in Allie hinein versetzen, zum einen wie sie mit ihren Gefühlen zu Silvain ringt und zum anderen wie sie Angst um ihre Freunde und vor allem um Carter hat, da Nathaniel eine ständige Bedrohung da stellt. 

Das Einzige was mich enttäuscht hat, war das Ende. Ich hatte es mir einfach spektakulärer vorgestellt. In meinen Augen ging das ganze viel zu schnell über die Bühne. Es wirkte für mich irgendwie so, als wollte C. J. Daughtery auf jeden Fall noch ein Happy End zu Stande bringen. Deshalb hat sie einen meiner Meinung nach sehr einfachen Lösungsweg gewählt, der etwas unrealistisch für mich wirkte. Eigentlich bin ich auch für ein Happy End, aber dieses scheint mir einfach nicht gut genug für diese tolle Buchreihe. 

Trotzdem hat das Buch alles in allem mir sehr viel Vergnügen und Mitfiebern beim Lesen bereitet, so das ich nur einen Stern für das Ende abziehe.

Lieblings Charakter:

Eigentlich war es in allen 4 Teilen zuvor Carter, aber da er dieses Mal so wenig da war, habe ich einen neuen Liebling gefunden. Und zwar Zoe! Mit ihrer Art hat sie mich einfach so oft zum Lachen gebracht und auch so hat sie meiner Meinung nach einen super coolen und taffen Charakter.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen