Pages

Donnerstag, 25. Februar 2016

[Rezension] Frostkuss


Autorin: Jennifer Estep


Verlag: Piper


Taschenbuch


400 Seiten


Preis: 9,99 €


Hier kaufen



Klappentext:

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges.

Meine Meinung:

Da mich der Klappentext sehr angesprochen hat, bin ich mit ziemlich hohen Erwartungen an das Buch gegangen. Es konnte sie allerdings nur teilweise erfüllen.

Was mir gleich zu Beginn richtig gut gefalle hat, ist das die Protagonistin Gwen selbst nicht so mit dieser ganzen neuen Welt vertraut war. So fiel es mir leichter das alles zu verstehen, denn vieles was ich nicht wusste, wusste sie auch nicht und so haben wir beide die Mythos Academy gemeinsam kennen gelernt (Kam mir auf jeden Fall so vor ;) ).
An sich mochte ich Gwen eigentlich, aber manchmal hat unser Humor nicht ganz überein gestimmt und auch einige Aktionen von ihr konnte ich nicht ganz so nachvollziehen.

An sich war die ganze Geschichte ziemlich gut durchdacht ,doch irgendwie ist sie am Anfang nicht richtig ins rollen gekommen. Auch wenn der Schreibstil sehr angenehm war. Ab erst ungefähr Seite 150 fing mich das Buch an zu fesseln, aber auch nicht so sehr, dass ich es gar nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Ich denke für richtig dolle Fantasy Fans ist dieses Buch auf jeden Fall ein totales Muss, doch mich hat es jetzt nicht so mega umgehauen. Manchmal war es mir den zu viel Fantasy, aber irgendwie gehörte das nun auch mal dazu. Ehrlich gesagt ist meine Meinung zu dem Buch etwas hin und her gerissen, aber eins ist klar: Es ist allemal lesenswert!

Cover:

Ich habe das Taschenbuch bei mir im Regal stehen und das Cover gefällt mir mega. Da es nur ein grelles Blau und Schwarz zieren sieht es in meinen Augen total gefährlich, mysteriös und magisch aus. Was den Inhalt auch super gut beschreibt. 
Die Hardcover Version gefällt mir allerdings nicht so gut, weshalb ich auch das Taschenbuch besitze.

Lieblings Charakter:

Gwen! Dadurch, dass ich (wie oben schon erwähnt) so zu sagen mit ihr die Mythos Academy erkundet habe, fülle ich mich ihr total verbunden.

Fazit:

Eine Fantasy geladene Geschichte, die garantiert jeden Fantasy-Fan umhaut. Sie ist sehr unterhaltsam und lässt einen eine komplett  neue und spannende Welt entdecken.

1 Kommentar:

  1. Achja wer hier von der Buchreihe Mythos Academy Fan ist. Ich habe bei Lovelybook eine Mythos Academy Fangruppe gegründet. Jeder ist herzlich eingeladen :)
    hier ist der Link dazu:
    http://www.lovelybooks.de/gruppe/124482953

    AntwortenLöschen