Pages

Mittwoch, 13. Juli 2016

[Rezension] Dark Love - Dich darf ich nicht lieben


Autorin: Estelle Maskame


Verlag: Heyne


Ebook


464 Seiten


Preis: 8,99 €


Hier kaufe
n



Klappentext:

Die 16-jährige Eden ist genervt: Sie soll den ganzen Sommer bei ihrem Vater verbringen, der eine neue Frau geheiratet hat. Immerhin wohnt er in Los Angeles, und so hofft Eden auf heiße Nachmittage am Strand und coole Partys. Nie jedoch hätte sie sich träumen lassen, was sie dort erwartet: nämlich ihr absolut unmöglicher neuer Stiefbruder, der 17-jährige Tyler. Der pöbelt sich durch die gepflegte Willkommensparty, beleidigt alle, inklusive Eden, und zieht türenschlagend wieder ab. Eden ist zugleich abgestoßen und fasziniert von ihm. Denn seine smaragdgrünen Augen verraten, dass irgendwo in ihm eine sehr verletzliche Seele ist, die sich mit extrem grobem Äußeren panzert. Und auch Tyler scheint wider Willen von Eden angezogen zu sein …

Meine Meinung:

Ich war auf dieses Buch wirklich gespannt, denn nachdem ich zum ersten Mal den Klappentext gelesen hatte, wusste ich dieses Buch ist perfekt für mich. Und ich behielt Recht.

Der Schreibstil war super angenehm zu lesen, sodass ich nur schwer aufhören konnte und Stundenlang wie gefesselt an diesem Buch hing. 

Die Charaktere waren sehr klischeehaft, aber trotzdem mochte ich sie und es hat mich gar nicht so wirklich gestört. Tyler ist der typische Bad Boy, mit immer schlechter Laune, der viel Alkohol und Drogen konsumiert. Dazu kommt noch ein düsteres Geheimnis, was sich um seinen Vater dreht. Alles zusammen der klischeehafte Bad Boy, doch sein Geheimnis hat mich mehr überrascht, als ich erwartet hatte.
Eden ist dieses typische Mädchen, das nicht perfekt aussieht, aber auf die trotzdem alle Jungs stehen. Auch wenn ich diese Art von Protagonistin sonst immer total nervig finde, ging es mir bei ihr nicht so. Dafür ist sie nämlich immer charmant und ich denke, dass die Typen auch deshalb auf sie stehen.

Es gab viele familiäre Probleme und Geheimnisse, die für mich ganz unerwartet kamen und, die die ganze Geschichte noch Tiefgründiger und verzwickter gemacht haben als sie eh schon war.

Das Einzige was mir ein bisschen gefehlt hat, waren mehr zweisame Momente zwischen Tyler und Eden, doch dafür gibt es ja auch einen triften Grund.

Ein besonderes Highlight war dann noch das Ende. Es hat mich so umgehauen und überrascht, weil ich überhaupt nicht damit gerechnet habe. Jetzt bin ich umso gespannter auf den zweiten Teil.

Cover:

Ich finde dieses Cover wunderschön. Auch wenn Fotos/Gesichter immer so eine Sache sind, finde ich es hier vollkommen passend. Die Personen passen zu den Charakteren und die Los Angeles Bilder schmiegen sich farblich auch perfekt an.

Lieblings Charakter:

Auch wenn er nicht viel zur Story beiträgt, ist es Dean. Er ist so lieb und hilfsbereit und dazu hat er noch eine so süße Begeisterung für seine Lieblingsband, dass man ihn einfach ins Herz schliessen muss.

Fazit:

Eine Liebesgeschichte ganz nach meinem Geschmack und die mein Herz höher schlagen lässt. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil.

1 Kommentar:

  1. Hey du :)

    Ich fand das Buch auch super, einfach perfekt für mich. Freue mich schon auf den 3. Band der diesen Monat erscheint.

    Liebe Grüße, Aisel ♥

    AntwortenLöschen