Pages

Sonntag, 8. Januar 2017

[Rezension] Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit

Coverbild Witch Hunter - Herz aus Dunkelheit von Virginia Boecker, ISBN-978-3-423-76151-2

Autorin: Virginia Boecker


Verlag: dtv


Gebundenes Buch


384 Seiten


Preis: 17,95 €


Hier kaufe
n



Klappentext:

Zwischen Liebe und Verrat.Was bleibt der gefürchteten Hexenjägerin Elizabeth Grey, nachdem sie ihr Stigma und damit ihre magische Unverwundbarkeit verloren hat? Ihr Kampfgeist. Und ihre Liebe. Doch nicht alle trauen der ehemaligen Gegnerin. Und was hat John, der Heiler, gewonnen, nachdem die Kraft des Stigmas auf ihn übergegangen ist? Sein Leben. Und eben jene Unverwundbarkeit. Aber diese Kraft verändert ihn. Und schon bald erkennt Elizabeth ihn kaum wieder. Denn seine neue Macht treibt ihn in den tobenden Krieg. Wird Elizabeth John vor dem Sog des Stigmas schützen können? Ohne ihre einstige Stärke, aber mit dem Mut der Verzweiflung?

Meine Meinung:

Ich war mir zu Beginn überhaupt nicht sicher, ob ich noch den Anschluss zum zweiten Teil dieser Dilogie bekommen würde, da es nun ja schon wirklich etwas her ist das ich den 1. Teil gelesen habe. Doch gleich nach den ersten paar Seiten erinnerte ich mich an fast alles aus dem Vorgänger und war wieder mitten drin im Geschehen.

Besonders spannend war zu Beobachten wie sich John während dem Lauf der Geschichte verändert hat. Allerdings hat er keine positive Wandlung hingelegt und durch sein neues Ich, die Menschen die ihm Nahe stehen verletzt. Vor allem Elizabeth hat es hart getroffen und ich hatte wirklich Mitleid mit ihr. 

In diesem Teil fand ich die Zauberei irgendwie noch beeindruckender. Denn es wurde so viele versteckte Zaubereien ausgeübt und man hat neue Hexen mit besonderen Magien kennengelernt.

Auch wenn ich mich manchmal sehr über Elizabeth Dickköpfigkeit und unüberlegte Aktionen geärgert habe, ist sie trotzdem eine Protagonisten die mir wirklich ans Herz gewachsen ist. Denn ihr Charakter ist einfach toll und schließlich machen Fehler einen Menschen ja auch aus.

Das Ende war ein wirklich spannendes Finale, wie es sich, meiner Meinung nach, für zwei so tolle Bücher auch gehört. Es war irgendwie ein Mix aus "Habe ich mir schon gedacht" und dann wurde ich aber auch total überrascht.


Cover:

So schlicht und doch so wunderschön. Das Mädchen, was man sieht passt super gut zu meiner Vorstellung von Elizabeth und das Schwert steht, nehme ich mal an, für das Schwert Azoth, welches in der Geschichte eine sehr wichtige Rolle spielt. 

Lieblings Charakter:

In diesem teil ist Skylar, der Wiedergänger, zu einer richtig wichtigen Person geworden. Um so mehr ich über ihn erfahren habe, desto mehr mochte ich ihn. Er hat immer gute Sprüche auf Lager und man kann ihm wirklich vertrauen und das sind nur ein paar seiner tollen Charaktereigenschaften.

Fazit: 

Ein wahnsinnig toller Abschluss einer tollen Dilogie. Dieser Teil hat mir sogar nochmal besser gefallen als sein Vorgänger. Ich kann diese beiden Bücher nur jedem ans Herz legen.

Danke an dtv für das Leseexemplar! :)

Kommentare:

  1. Hallo Paula ;)
    eine tolle Rezi! Das Buch steht schon in meinem Bücherregal, aber leider hatte ich noch keine Gelegenheit es zu lesen.

    Liebe Grüße
    ♥ Katha von Buecher_Bewertungen1 ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      dann hoffe ich das die passende Gelegenheit bald kommt. ;)
      Liebe Grüße, Paula

      Löschen